Dank Ausrüstervertrag mit Puma! Spielt der HFC bald gegen Borussia Dortmund?

12. Juni 2015

Kurz vor dem Saisonende hat der Hallesche FC mit Puma einen neuen Ausrüster präsentiert. Neben schicker Kleidung könnte der Verein auch sportlich und finanziell von dem Deal profitieren - in Form von lukrativen Testspielen gegen Borussia Dortmund, Stuttgart oder Arsenal London.

Halle (Saale).
Es war auf der Pressekonferenz nach dem Landespokalfinale, als HFC-Trainer Sven Köhler die ziemlich nahliegende Frage gestellt wurde, ob er sich den Bayern München, Borussia Dortmund oder eine andere Mannschaft im DFB-Pokal wünsche. Er erklärte, dass er sich freue, überhaupt im Pokal zu spielen und sich nun nicht irgendwelche Gegner wünschen werde. Nach einer kurzen Pause schob er noch einen interessanten Satz nach: “Außerdem haben wir ja vielleicht eine von den beiden Mannschaften mal zum Freundschaftsspiel da.”

Mit großer Wahrscheinlichkeit hatte er dabei Borussia Dortmund im Kopf. Schließlich werden die Schwarz-Gelben, genau wie der HFC, vom Sportartikelhersteller Puma ausgestattet. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich der Drittligist lukrative Testspiele gegen andere Puma-Teams vertraglich hat zusichern lassen. Bestätigen wollte das vom Verein jedoch keiner. Neben Dortmund kämen in Deutschland noch der VfB Stuttgart oder Fortuna Düsseldorf als Testspielgegner in Frage. Arsenal London in Halle?International liest sich die Liste noch besser: Viktoria Pilsen, Girondins Bordeaux oder Arsenal London könnten sich in den kommenden Jahren mit dem Halleschen FC messen. Schließlich läuft der Ausrüstervertrag bis 2019. Jede Menge Zeit also, um europäische Topteams im freundschaftlichen Vergleich herauszufordern. Dass Dortmund schon im Sommer 2015 im Erdgas Sportpark vorspielt, ist indes reichlich unwahrscheinlich. Nach der Niederlage im DFB-Pokalfinale muss der BVB bereits Ende Juli in der 3. Runde der Europa-League-Qualifikation antreten. Bei einem Erfolg würden die Play-Offs folgen, bevor die Mannschaft von Thomas Tuchel die Gruppenphase erreicht hätte. Damit fallen einige Testspieltermine vor dem Bundesligastart am 14. August weg.